Heiko Schlütter Fliegen & Ironman

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Links & Download

Kostenloses GAFOR


Geht auf die Website des DWD, klickt im Menü oben auf "spezielle Nutzer", klickt dann links im Menü auf "Luftfahrt". Auf der folgenden Seite klickt ihr nun rechts im Container "Aktuelle Luftsportberichte" auf den Link "Flugwetterübersichten".

 

Handbücher

Flugzeuge:

Katana


Piper


Cirrus SR 20





GAFOR - General Aviation Forecast
Der GAFOR (General Aviation Forecast) ist eine Flugwettervorhersage für die Allgemeine Luftfahrt. In Deutschland wird der GAFOR für einzelne Gebiete vorhergesagt und es werden mehrmals täglich für drei Bereiche Berichte erstellt.

Bereich Nord - Gebiete 00 bis 23 und 31 bis 36
Bereich Mitte - Gebiete 24 bis 28 und 37 bis 64
Bereich Süd - Gebiete 71 bis 84

GAFOR-Gebiete in Deutschland
In Deutschland gibt es 68 GAFOR-Vorhersagegebiete. Für jedes Gebiet gibt es eine Beschreibung der flugklimatologischen Verhältnisse, also eine Beschreibung über besondere Bedingungen für Sicht, Wolken, Wind, Turbulenz und signifikanten Stau- und Leeerscheinungen bei bestimmten Wetterlagen. ( nachzulesen in der sogenannte Regionale Flugklimatologie, die auf der Homepage des DWD veröffentlicht ist)

Ein GAFOR-Bericht ist unterteilt in verschiedene Punkte:

Wetterlage und Entwicklung - hier erfolgt eine kurze Beschreibung der Lage von Drucksystemen, Luftmassen und Fronten
Wettergeschehen - Kurze Hinweise über signifikante Wettererscheinungen wie Gewitter, Nebel usw.
Wind und Temperatur - hier werden Höhenwinde für 1500, 2000, 3000, 5000 Fuss über MSL sowie FL100 angegeben.
Turbulenz bis FL100 - hier wird angegeben ob in einem Bereich Turbulenzgefahr besteht. Nicht erwähnt werden Turbulenzen, die in Zusammenhang mit Schauern oder Gewittern auftreten.
Nullgradgrenze - die Angabe erfolgt in Fuss über MSL oder in FL
danach folgt --->

Vorhersage der Sichtflugmöglichkeiten für die einzelnen GAFOR-Gebiete
Die Wettervorhersage wird in drei Abschnitte mit einer jeweiligen Gültigkeit von 2 Stunden unterteilt und mit drei Buchstaben nach dem ICAO-Alphabet beschrieben.
Es werden 5 Sichtflugstufen unterschieden. Anhand der unten gezeigten GAFOR-Tabelle kann der Code schnell ausgewertet werden. Die Tabelle ist gestaffelt nach Hauptwolkenuntergrenze (mindestens ein Bedeckungsgrad von 5/8) in Fuß über der Bezugshöhe, sowie der Bodensichtweite in Metern.

Bezugshöhe der GAFOR-Gebiete

In Deutschland gibt es große Höhenunterschiede und diese müssen bei der Einstufung ebenfalls berücksichtigt werden. Als Grundlage für die Einstufung wurde für jedes Vorhersagegebiet eine Bezugshöhe festgelegt. Diese Bezugshöhe ist für den überwiegenden Teil des
Gebietes repräsentativ. Natürlich gibt es in einigen Gebieten einzelne Erhebungen, die oberhalb der Bezugshöhe liegen. Dadurch wird vermieden, dass ein Gebiet als geschlossen eingestuft werden müsste, nur weil ein einzelner Berggipfel in Wolken ist. Die Gebietsteile, die oberhalb der Bezugshöhe liegen, sind in der Übersichtskarte GAFOR-Gebiete Deutschland des DWDs rot gekennzeichnet. Diese Karte ist für die Nutzung von GAFOR-Vorhersagen notwendig, um die für die Planung notwendigen Gebiete auswählen zu können. In dieser Karte sind ebenfalls die Gebietsnummern und Bezugshöhen eingetragen. Sie kann beim Luftfahrtbedarfshandel im Block angefordert werden. Nur bei der Verwendung der Selfbriefingsysteme pc_met und FlugMet wird eine entsprechende geografische Darstellung bereits angeboten. (Eine Suche im WWW führt auch zum Erfolg).

Seit dem 05.11.2008 wurden einige Verbesserungen beim GAFOR durch den DWD durchgeführt. Die Gebiete wurden leicht angebpasst, es wurden 4 Gebiete hinzugefügt und es wurde eine Vorhersage für signifikantes Wetter, wie Gewitter, Schauer oder Nebel eingeführt. Dies werden zusätzlich zu den angegebenen Einstufen, kombiniert mit einem Hinweis auf die Ausbreitung der zu erwartenden Wettererscheinung im GAFOR-Gebiet in Form einer Abkürzung angegeben.

Abkürzungen - Wetterbeschreibungen
BLSN blowing snow– Schneetreiben
DS dust storm – Staubsturm
DZ drizzle – Niesel-, Sprühregen
FC tornado – Tornado
FG fog – Nebel
FZ freezing – gefrierend
GR hail – Hagel
GS small hail or snow pellets – Graupel
PL ice pellets – Eiskörner
RA rain – Regen
SH shower – Schauer
SN snow – Schnee
SS sand storm – Sandsturm
TS thunderstorm – Gewitter

Abkürzung - Ausbreitung von Wettererscheinungen

ISOL isolated – vereinzelt
flächenhaftes Auftreten im GAFOR-Gebiet von weniger als 50 %
OCNL occasional – gelegentlich
flächenhaftes Auftreten im GAFOR-Gebiet von 50 - 75 %
FRQ frequent – verbreitet
flächenhaftes Auf treten im GAFOR-Gebiet von mehr als 75 %

Geografische Bezeichnung und Bezugshöhen der GAFOR-Gebiete

Gebiet Bezeichnung Bezugshöhe (ft MSL)
00 -- Deutsche Bucht -- 0
01 -- Ostfriesland -- 200
02 -- Nordfriesland-Dithmarschen -- 100
03 -- Schleswig-Holsteinische Geest -- 200
04 -- Schleswig-Holsteinisches Hügelland -- 300
05 -- Nordwestliches Niedersachsen -- 200
06 -- Lüneburger Heide -- 400
07 -- Westliches Niedersachsen -- 300
08 -- Hannover und Braunschweig -- 600
09 -- Teutoburger Wald -- 700
10 -- Weser-Leine Bergland -- 1400
11 -- Mecklenburgisches Tiefland -- 300
12 -- Vorpommern -- 200
13 -- Westliche Mecklenburgische Seenplatte und Prignitz -- 400
14 -- Östliche Mecklenburgische Seenplatte und Uckermark -- 400
15 -- Altmark -- 400
16 -- Fläming -- 600
17 -- Havelland -- 300
18 -- Barnim und Oderbruch -- 400
19 -- Dahme-Spree-Gebiet und Gubener Waldland -- 400
20 -- Magdeburger Börde und Nördliches Harzvorland -- 700
21 -- Harz -- 2300
22 -- Leipziger Tieflandsbucht und Elbe-Elster Niederung -- 600
23 -- Niederlausitzer Heiden -- 600
24 -- Thüringer Becken -- 1400
25 -- Mittelsächsisches Hügelland -- 1300
26 -- Oberlausitz und Lausitzer Gebirge -- 1500
27 -- Thüringer Wald -- 2800
28 -- Erzgebirge -- 2800
31 -- Niederrheinisches Tiefland -- 400
32 -- Münsterland -- 500
33 -- Ruhrgebiet und Ostwestfalen -- 800
34 -- Niederrheinische Bucht -- 700
35 -- Bergisches Land -- 1400
36 -- Sauerland -- 2400
37 -- Eifel -- 2000
38 -- Neuwieder Becken -- 1000
39 -- Westerwald --1900
41 -- Hunsrück -- 2300
42 -- Taunus -- 2000
43 -- Nordhessisches Bergland und Vogelsberg -- 2000
44 -- Rheinpfalz und Saarland -- 1900
45 -- Rhein-Main Gebiet und Wetterau -- 800
46 -- Odenwald und Spessart -- 1800
47 -- Rhön -- 2800
50 -- Südlicher Oberrheingraben -- 1100
51 -- Mittlerer Oberrheingraben -- 800
52 -- Kraichgau -- 1100
53 -- Oberer und mittlerer Neckarraum -- 1700
54 -- Mainfranken und Nördliches Unterfranken -- 1400
55 -- Kocher-Jagst-Gebiet und Frankenhöhe -- 1900
56 -- Mittelfranken -- 1700
57 -- Oberfranken -- 1900
58 -- Frankenwald und Fichtelgebirge -- 2700
61 -- Schwarzwald -- 4000
62 -- Schwäbische Alb -- 3000
63 -- Fränkische Alb -- 2000
64 -- Oberpfälzer Wald -- 2400
71 -- Bodenseeraum -- 2100
72 -- Schwäbische Hochebene -- 2400
73 -- Westliche Donauniederung -- 1700
74 -- Südbayerisches Hügelland -- 1800
75 -- Östliche Donau- und Naabniederung -- 1600
76 -- Bayerischer Wald -- 3300
81 -- Westliches Alpenvorland -- 3300
82 -- Östliches Alpenvorland -- 2500
83 -- Allgäuer Alpen -- 6500
84 -- Östliche Bayerische Alpen -- 6500

Analog zu den GAFOR-Gebiete Vorhersagen werden GAFOR-Gebietewarnungen für die jeweiligen GAFOR-Gebiete erstellt. Dies sind kurzgefasste Warnhinweise für die Luftfahrt und informieren über signifikante Wettererscheinungen wie Gewitter mit oder ohne Hagel, Sturmböen, gefrierender Niederschlag usw. die für am Boden abgestellte Flugzeuge, Flughafenanlagen und Flughafendienste eine Gefahr darstellen können. Diese Warnungen gelten für alle Flugplätze, die in dem betreffenden Gebiet liegen.

Sturm -- ab einer mittleren Windgeschwindigkeit von größer/gleich 34 kt und/oder Böen von größer/gleich 41 kt
Gewitter -- Auftreten von Gewitter
Hagel -- Hagelkörner > 0,5 cm
Schnee -- mäßiger oder starker Schneefall (> 5 cm in 6 Stunden oder >10 cm in 12 Stunden) oder Schneeverwehungen
Glatteis -- Eisansatz an Gegenständen und/oder Glatteisbildung am Boden

Freier Besucherzähler
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü